Auf der Suche nach Abweichlern

Die Europäische Union hat klar vorgegeben, wie sich die EU-Mitgliedsstaaten im Falle von Abweichungen von EU-Luftfahrtrichtlinien zu verhalten haben. Leider werden diese im Artikel 14 der EU-Richtlinie 216/2008 klar beschriebenen Verfahren aber von vielen EU-Mitgliedsstaaten nicht eingehalten. Eigentlich müssten auch die Ergebnisse von Standardisierungs-Prüfungen der EASA bei den nationalen Behörden – die so genannten Audits…

Details

Sprachprüfungen sollen auf Tonträgern aufgezeichnet werden

Am 7. Juni 2017 ist die 3. DVO zur Verordnung über Luftfahrtpersonal in Kraft getreten, die in ihrem §17 nunmehr vorschreibt alle Sprachprüfungen auf Tonträger aufzuzeichnen und für zwei Jahre aufzubewahren. Die AOPA ist höchst unzufrieden über diese Entwicklung, die Ausdruck eines hohen Mißtrauens des Luftfahrt Bundesamts gegenüber seinen eigenen Sprachprüfern ist. Als das LBA…

Details

Umzug in neue AOPA-Geschäftsstelle vollbracht

Am 31. März war es soweit: Nach fast 23 Jahren in den Büros in der ehemaligen Grenzschutzkaserne ist die AOPA Geschäftsstelle in das neu errichtete Bürogebäude am Flugplatz Egelsbach gezogen. Die neue Adresse ist Flugplatz, Haus 10. Zwischen den ersten Planungsüberlegungen und dem Einzug sind damit nur 15 Monate vergangen, die Bauarbeiten haben dank der…

Details

Einladung der EASA zum Workshop für kommerzielle Einmotorige unter IFR

Vor fast 20 Jahren hat die Überzeugungsarbeit der AOPA, befreundeter Verbände und der Flugzeughersteller begonnen, damals noch bei dem EASA-Vorgänger „JAA“. Mehrfach wurden die Anläufe, die den kommerziellen Betrieb von einmotorigen Turbinenflugzeugen auch unter Instrumentenflugbedingungen erlauben sollen, jedoch blockiert, als Spinnerei abgetan.   Seit diesem März ist die Verordnung (EU) 2017/363 aber endlich da und…

Details

8,33kHz EU-Förderung – jetzt registrieren!

Flugzeugbetreiber der General Aviation (GA) und Flugplätze sollten sich zum Erhalt einer möglichen EU Förderung bei Kauf von 8,33 kHz Funkgeräten schnellstmöglich anmelden.   Das IAOPA-Konsortium hat Fördermittel für alle von der Umrüstung betroffenen Luftfahrzeuge und Bodenstationen der Flugplätze in 19 europäischen Staaten beantragt. Die Entscheidung über unseren Antrag wird bis zum 30. Juni 2017…

Details