Wir wollen die betroffenen Flugzeugbetreiber nochmals dringend darauf hinweisen, dass in der NfL 2-41-14 vom 20.06.2014 mit dem Titel „Bekanntmachung des Luftfahrt-Bundesamtes zum Supplemental Inspection Document (SID)“ zu den 100er/200er Modellen des Herstellers Cessna die Durchführungsfrist für die Cessna SIDs der 100er und 200er Serie auf den 31.12.2015 zwar verschoben wurde, aber leider nicht einfach so. Die Verschiebung wird an eine ganze Reihe von Bedingungen geknüpft, so sind die Inspektionen gemäß Cessna „Corrosion Prevention and Control Programme“ (CPCP) Operationen 1 bis 6 (Section 2A in den Service/Maintenance Manuals) sind bis zum 31.12.2014 durchzuführen.

 

Die Ergebnisse der Inspektionen entscheiden über die weiteren Termine der Durchführung des SID-Programms: I. Bei keiner oder geringer oberflächlicher Korrosion ist eine Aufschiebung der Durchführung des kompletten SID Programms bis zum 31.12.2015 möglich. Falls Sie diesen Termin versäumt haben, setzen Sie sich bitte dringend mit Ihrer Werft in Verbindung.

 

Die Bundeskommission Motorflug des DAeC  und die AOPA-Germany haben gemeinsam eine Protestaktion beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur gestartet. In einem Brief fordern die Unterzeichner Bundesminister Alexander Dobrindt auf, sich für eine ergebnisoffene Überprüfung der starren LBA-Position einzusetzen. Wer die Initiative unterstützen möchte, kann auf http://www.aopa.de/petition/ den Brief noch in den nächsten Tagen mitunterzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare