Wie sollen unbemannte Luftfahrzeuge in den Luftraum eingegliedert werden? Das weiß derzeit im Detail leider noch niemand so genau. Aber die Meinungen hierzu gehen weit auseinander:

Die Unternehmen, die zukünftig etwa mit Paket- und Überwachungsdrohnen Geld verdienen wollen, stellen sich diese Eingliederung in den Luftraum so vor, dass die bemannte Luftfahrt sich für ihre Drohnen mit ggf. noch neu zu entwickelnden Geräten elektronisch sichtbar macht, wenn sie denn in den von Drohnen genutzten Luftraum einfliegen wollen, der „U-Space“ genannt wird. Die Kosten hierfür soll die bemannte Luftfahrt tragen, auch für mögliche Kosten, die durch eine spezielle Flugsicherung im „U-Space“ entstehen könnten. Und vorab beantragt werden soll ein Einflug der bemannten Luftfahrt in den „U-Space“ ebenfalls.

Die Luftraumnutzer der bemannten Luftfahrt sehen diese Forderungen sehr kritisch. Deshalb haben sie sich in der Initiative „We are One in the Sky“ insgesamt 18 Verbände der Airlines, der Flugsicherung, der Flughäfen, der Berufsverbände, der Sport- und der Allgemeinen Luftfahrt zusammengetan, um der Europäischen Kommission ihre Standpunkte mitzuteilen. Diese denkbar breit aufgestellte Allianz ist besonders bemerkenswert, da sich die Verbände der Luftraumnutzer ansonsten gerne mit Priorität um ihre ganz eigenen Angelegenheiten und Bedürfnisse kümmern.

Die unterzeichnenden Verbände stehen der Einführung von Drohnen durchaus positiv gegenüber, lehnen aber einseitige Belastungen ab. Gemeinsam wurde der EU-Kommission und der EASA ein Angebot gemacht, das folgende Kernpunkte beinhaltet:

• Der bisher vorgelegte Gesetzesentwurf zum U-Space muß ohne Zeitdruck überarbeitet werden
• Hierzu bieten die Verbände ihre Unterstützung an
• In diesem neuen Verfahren muß mehr Transparenz angewandt werden als bislang

Das gemeinsame Positionspaper der Verbände finden Sie hier.

Liste der Unterzeichner:

– Airlines for Europe (A4E)
– Airports Council International Europe (ACI EUROPE)
– Airlines International Representation in Europe (AIRE)
– AeroSpace and Defence Industries Association of Europe (ASD)
– Air Traffic Controllers European Unions Coordination (ATCEUC)
– Civil Air Navigation Services Organisation (CANSO)
– Europe Air Sports (EAS)– European Business Aviation Association (EBAA)
– European Cockpit Association (ECA)– European Helicopter Association (EHA)
– European Regions Airline Association (ERA)
– European Transport Workers’ Federation (ETF)
– General Aviation Manufacturers Association (GAMA)
– International Council of Aircraft Owner and Pilot Associations (IAOPA)
– International Air Transport Association (IATA)
– International Federation of Air Line Pilots’ Associations (IFALPA)
– International Federation of Air Traffic Controllers’ Associations (IFATCA)
– International Federation of Air Traffic SafetyElectronics Associations (IFATSEA)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare