Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

AOPA Fly-Out

20. Mai - 23. Mai

Jedes Jahr im Frühjahr findet unser Fly-Out zu verschiedenen Zielen in Europa statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Flugzeuge begrenzt.

In 2020 mussten wir unser Fly-Out, das uns nach Polen an die masurischen Seen führen sollte, leider wegen COVID absagen. Wir sind heute vorsichtig optimistisch, dass es im kommenden Jahr auch angesichts der Fortschritte bei den Impfstoffen möglich sein wird, über Pfingsten wieder ein Fly-Out abzuhalten. Wir haben in Mali Losinj über die letzten Jahre mit dem Hotel Bellevue einen wirklichen Partner gefunden, der uns sehr entgegengekommen ist, und der uns auch jetzt bei den Planungen sehr schnell und unbürokratisch unterstützt hat.

Wir freuen uns deshalb, am verlängerten Pfingstwochenende vom 20. – 23. Mai 2021 auf ein tolles Hotel, das auch mit einer großen Gruppe flexibel umgeht, einen Flugplatz mit 900 m Asphaltpiste und unkompliziertem Zugang zu den Flugzeugen, Avgas und Kerosin, ausreichend Abstellflächen, und viel zu sehen in der Umgebung Die Wahl von Mali Losinj ist nicht  besonders überraschend, aber wir wissen was uns erwartet: Das bisher am besten bewertete unserer Fly-Out-Ziele.

Von Egelsbach sind es 400 NM auf Kurs 142°. Zwischen Egelsbach und Kroatien liegen allerdings auf der direkten Linie die Alpen, sie gilt es je nach  Wetterlage zu überfliegen, zu durchfliegen oder im Osten im flacheren Land zu umfliegen. Von Egelsbach sollte man deshalb auch eine Flugstrecke von bis zu 600 NM einkalkulieren. Die Insel Losinj ist ein beliebtes Ferienziel: Sie ist etwa 33 km lang und hat eine Küstenlinie von 112 km, der höchste Berg hat immerhin eine Höhe von 588 m. Der größte Ort ist das Hafenstädtchen Mali Losinj mit etwa 8.000 Einwohnern. Man lebt dort heute überwiegend vom Tourismus, der sich angesichts des angenehmen Klimas (2600 Sonnenstunden im Jahr), mehrerer neuer Hotels, des kleinen Hafens und der Schönheit der Natur sehr gut entwickelt. Veli Losinj war ein Lieblingskurort der österreichischen Aristokratie. Warum, das sieht man noch heute: Viele Fassaden mit leuchtenden Farben und die Kirche findet man im Stadthafen. Mali Losinj gehörte bis  zum Ersten Weltkrieg zu Österreich-Ungarn, dann bis 1945 zu Italien, danach zu Jugoslawien und seit 1991 zu Kroatien. Der Flugplatz Mali Losinj (LDLO) liegt etwa 6 km Luftlinie nordwestlich des Städtchens und hat eine Piste von 900 x 30 m Länge mit der Ausrichtung 02/20. Mit starken „Bora“-Fallwinden und „Windshear“ ist aufgrund der Lage zum Wasser häufig zu rechnen. Die Anzahl der Parkpositionen ist begrenzt, aber wir haben die Bestätigung vom Flugplatz, dass wir mit unseren 25 Flugzeugen  willkommen sind. Ein IFR-Anflugverfahren gibt es auch, ein NDB-IFR-Anflug ist installiert, er wird aber dank der Wetterlage selten benötigt. Der Tower ist zu  verkehrsschwachen Zeiten zumeist nicht besetzt, dann verweist die Flugsicherung auf die Tower-Frequenz mit der Ergänzung „just in case nobody replies, just transmit blind  and land at your own discretion“.

Untergebracht sind wir im Hotel Bellevue. Die Übernachtung in dem 5-Sterne-Hotel direkt am Meer kostet 116,- € pro Person im Doppelzimmer „Atrium Side“ bzw. 207,- € im Einzelzimmer, und das inklusive Frühstück, Zugang zum Spa und Internet. Zusätzlich gezahlt werden müssen die Kurtaxe von 10 Kuna (ca. 1,33 €) pro Übernachtung und eine einmalige Registrierung von 25 Kuna (3,33 €). Ein Formular zur Zimmerbestellung aus dem reservierten AOPA-Kontingent senden wir Ihnen nach der Anmeldung zu. Die Abrechnung erfolgt über die eigene Kreditkarte direkt an das Hotel. Jeden Morgen werden wir ein Briefing abhalten, bei dem wir unsere Piloten mit den neuesten Wetterdaten versorgen und gemeinsame Ziele für Ausflüge wählen werden. Es bieten sich z. B. Portoroz, Venedig oder Dubrovnik an,  oder einer der nahegelegenen Flugplätze der kroatischen Adria wie Vrsar und Pula. Natürlich kann man auch einfach auf Losinj entspannen, durch die Altstadt und den Hafen von Mali Losinj bummeln, das großzügige Wellness-Angebot unseres Hotels nutzen, ein Motorboot mieten oder als Schwimmer die Wassertemperatur der Adria testen.

Am Freitag wollen wir mit allen Teilnehmern gemeinsam zum Abendessen gehen. Wir werden für jede Crew ein Trip-Kit mit allen elektronischen Karten und Informationen zusammenstellen und rechtzeitig vor Abflug versenden. Großzügige Unterstützung bekommen wir hierbei wieder von Jeppesen. Kartenmaterial in gedruckter Form können Sie auf Wunsch gegen Kostenerstattung von uns erhalten.

Möchten auch Sie mitfliegen? Dann melden Sie sich schnell an, denn die Nachfrage nach unseren Fly-Outs ist immer sehr groß und die 25 freien Plätze sind innerhalb kurzer Zeit ausgebucht.

Die Teilnahmegebühr pro Flugzeug beträgt EUR 250,- für AOPA-Mitglieder und EUR 300,- für Nichtmitglieder (Preise inkl. MwSt.).

Anmeldeformular:

    Angaben zum Teilnehmer:

    Angaben zum Teilnehmerflugzeug:

    Ich fliege*:

    Zahlung:

    AGB akzeptiert
    Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu

    Details

    Beginn:
    20. Mai
    Ende:
    23. Mai