SESAR: Experten der Allgemeinen Luftfahrt mustern das Betriebskonzept

AOPA-Letter 01/11

Eine Arbeitsgruppe mit Teilnehmern aus der General Aviation und der Helikopterbranche hat damit begonnen, das Betriebskonzept (ConOps) des Flugsicherungsprojekts SESAR aus ihrer jeweiligen Perspektive zu analysieren und weiterzuentwickeln. Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, das SESAR-Programm mit operativen Fachkenntnissen zu unterstützen um die sehr spezifischen Bedürfnisse dieser Bereiche der Luftfahrt in das SESAR-Betriebskonzept zu integrieren. Die Arbeitsgruppe nimmt ihre Tätigkeit auf, nachdem zuvor bereits die Bedürfnisse der Militärluftfahrt in das SESAR-Betriebskonzept eingearbeitet wurden.Die Mitglieder der Arbeitsgruppe sind Peter Norton (British Helicopter Association), Philippe Rollet (Eurocopter Group), Nigel Talbot (AgustaWestland), Michael Erb (IAOPA), Jo Konrad (DULV), Julian Scarfe (PPL-IR) und René Meier (Europe Airsports). Die Arbeitsgruppe wird betreut von den SESAR-Mitarbeitern Michael Standar und Bob Graham.

 

Die Gruppe traf sich bereits zweimal vom 23. bis 25. November 2010 und vom 18. bis 20. Januar 2011 in Brüssel. Der Abschlussbericht wird für den April 2011 erwartet. Sobald dieser Bericht formell abgesegnet ist, wird er in eine überarbeitete Version des SESAR-Betriebskonzepts integriert werden.

 

SESAR ConOps


AOPA Werbung

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.    Datenschutzerklärung    OK