Cessna SIDs: Protestschreiben an den Bundesverkehrsminister

23.10.2014

Für die Halter von Cessnas ist die Situation unerträglich:

 

Die Wartungsempfehlungen des Herstellers werden vom Luftfahrt-Bundesamt (LBA) als verbindliche Vorgabe interpretiert. Die EASA und die nationalen Behörden unserer europäischen Nachbarn teilen diese Auffassung nicht. Die Supplemental Inspection Documents (SID) zur Korrosionsinspektion an Cessna-Flugzeugen sind sehr aufwendig und damit teuer.

 

Die AOPA-Germany und die Bundeskommission Motorflug des DAeC starten deshalb eine Protestaktion beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. In einem Brief fordern sie Bundesminister Alexander Dobrindt auf, sich beim LBA für eine ergebnisoffene Überprüfung der Position einzusetzen.

 

Wer die Initiative unterstützen möchte, kann auf http://www.aopa.de/petition/ den Brief mit unterzeichnen.

 

 

 


Jeppesen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.    Datenschutzerklärung    OK