Fliegen mit FAA / Drittstaatenlizenz bis Juni 2020 möglich!

01.03.2019

Piloten mit z.B. einer FAA Lizenz können bis zum 20. Juni 2020 weiterhin ohne zusätzliche EASA Lizenz in Deutschland fliegen.

Das Verkehrsministerium hat mit NfL 1-1575-19 das Opt-Out der entsprechenden EU-Vorschrift verlängert.

 

Informationen darüber, welche EASA Staaten das Opt-Out ebenfalls in Anspruch nehmen, finden Sie auf der Webseite der EASA in der Excel Datei (Derogations from Regulation (EU) 1178/2011 as amended).

Die Excel Datei der EASA ist leider zuletzt 2017 aktualisiert worden, wir hoffen jedoch auf eine zeitnahe Aktualisierung.

 

 

Kommentar schreiben:

Name:
eMail-Adresse
(wird nicht veröffentlicht):
Kommentar:
Wie viele Daumen sehen Sie?
(Diese Abfrage dient zur Vermeidung vom Spam-Einträgen.)
        
Es sind Daumen.



Kommentare:Kommentare:

Anzahl bisheriger Kommentare: 5
Friedhelm Stille
04.03.2019
11:56:00
Auf der genannten Website findet sich immer noch die Version 33 der genannten Excel Tabelle aus den Jahre 2017. Dort endet die OptOut Frist Anfang April 2019.
auf Kommentar antworten
B.T.Gross
04.03.2019
22:06:00
Vielen Dank für die Information. Bitte veröffentlichen Sie gerne den Original Wortlaut der NFL 1-1575-19. mfg / Gross
auf Kommentar antworten
Friedhelm Stille
11.03.2019
06:59:00
Hier der genaue Wortlaut der betreffenden NFL. Warum die AOPA Germany das nicht schon früher veröffentlicht hat, frage ich mich besser jetzt nicht. Bekanntmachung über die Nichtanwendung (Opt-out) von Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 der Kommission vom 3. November 2011 durch die Bundesrepublik Deutschland Verlängerung der Regelung, publiziert mit NfL 1-1176-17, bis zum 20. Juni 2020 (Nicht-Anwendung der VO (EU) Nr. 1178/2011 auf Drittstaatenlizenzen) Auf Grundlage des Artikels 1 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 2018/1974 der Kommission vom 14. Dezember 2018 hat die Bundesrepublik Deutschland beschlossen, die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 der Kommission vom 3. November 2011 [...] bis zum 20. Juni 2020 nicht auf Piloten anzuwenden, die eine von einem Drittland erteilte Lizenz und ein zugehöriges Tauglichkeitszeugnis besitzen und im nichtgewerblichen Flugbetrieb von in Artikel 2 Absatz 1 Buchstabe b Ziffern i oder ii der Verordnung (EU) Nr. 2018/1139 genannten Luftfahrzeugen eingesetzt werden. Die NfL Nr. 1-1176-17 wird hiermit aufgehoben.
auf Kommentar antworten
Andreas
18.03.2019
09:07:00
Das spiel geht nun schon über 5 Jahre schon so ich denke jedoch das diese opt out variante auch für die nāchsten jahre gelten wird Die Frage die nicht klar is Dürfen Piloten mit wohnsitz in der BRD aich in EU Lāndern fliegen welche die opt out nicht angewendet haben zb Spanien ?
auf Kommentar antworten
AOPA
19.03.2019
15:04:00
Hallo Andreas, leider nicht, in Ländern die das Opt-Out nicht angewendet haben, darf man mit einer Drittstaaten-Lizenz (ohne zusätzliche EASA Lizenz) nicht fliegen, das ist unabhängig vom Wohnsitz.
auf Kommentar antworten

Newsletter







Mitglied werden
Mitglied in der AOPA
Fluglehrer-Haftpflicht-Versicherung

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.    Datenschutzerklärung    OK