Avionik-Nachprüfungen wurden abgeschafft - LBA hebt NfL auf

22.12.2017

Durch die europäischen Vorschriften zur Wartung der Luftfahrzeuge (Part M) und den Flugbetrieb (Part OPS) wurde bestehendes nationales Recht abgelöst. Die europäischen Vorschriften kennen keine gesonderte Avionik-Nachprüfung, geprüft werden muss aber selbstverständlich die Lufttüchtigkeit des gesamten Luftfahrzeugs inklusive Avionik nach Herstellervorgaben und den Vorgaben des EU-Rechts, sonst gibt es kein ARC (Airworthiness Review Certificate).

Dem trägt das LBA jetzt (endlich) Rechnung, indem durch die Nachrichten für Luftfahrer NfL 2-382-17 die NfLs II-25/09, II-15/10, II-26/09 und II-16/10 aufgehoben werden, in denen die Avionik-Nachprüfung geregelt wurde.

 

Was ändert sich jetzt? Wenn Sie bislang bei einem fairen Werftbetrieb waren gar nicht viel, Sie bekommen nunmehr keinen gesonderten Nachprüfschein mehr für die Avionik. Einige Avionik-Betriebe werden jedoch den Verlust einer beliebten Einnahmequelle bedauern, für das Durchtesten aller Funkgeräte und die notwendigen Formalitäten wurden schon einmal gerne bis zu 1.000€ berechnet.

 

 

Kommentare:Kommentare:

Schreiben Sie einen Kommentar!

Bisher wurde kein Kommentar verfasst.


Newsletter







Mitglied werden
Mitglied in der AOPA
Piloten-App RunwayMap

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.    Datenschutzerklärung    OK